Top Sehenswürdigkeiten Syrien

Auch wenn das Auswärtige Amt aufgrund des immer noch herrschenden Bürgerkriegs davon abrät, nach Syrien zu reisen, ist dies dennoch möglich. Syrien ist ein absolut sehenswertes Land und im Besitz vieler beeindruckender Bauwerke. Es folgt ein lediglich kleiner Auszug der vielen Orte.

Grabmal der Pyramide Al Bara

In der bemerkenswerten syrischen Nekropole Al-Bara kann man die Sarkophage eines großen Pyramidengrabes sehen.

Damaskus Bahnhof

Der ehemalige Bahnhof Hedschahs-Platz wurde 1917 von den Briten erbaut. Hier finden Sie auch alte Dampflokomotiven, die den Charme der vergangenen Jahre unterstreichen.

Tempel des Balletts in Palmyra

Der Bezirk Baal mit seinen Tempeln, Kolonnaden und Aufständischen stammt aus dem Römischen Reich. Die Ruinen von Palmyra wurden 1980 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Saladin’s Saucesoleum in Damaskus

saladin statueEs ist die letzte Ruhestätte von Salah al-Din, einem der größten Helden der arabischen Geschichte und erbitterten Gegner der Kreuzritter des zwölften Jahrhunderts, das Mausoleum wurde 1193 erbaut. Es ist mit einer roten Kuppel bedeckt und befindet sich inmitten eines angenehmen Gartens außerhalb der nördlichen Mauern der Umayyyyaden-Moschee.

Saladische Statue in Damaskus

Direkt neben der Zitadelle befindet sich die wunderschöne Statue von Saladino. Wir sahen ihn auf seinen Pferden. Interessant auf dem Bild sind aber die beiden Berichte der fränkischen Ritter, die unter dem leicht belüfteten Schweif des Pferdes sitzen. Einer von ihnen trägt einen Schild mit einem Löwen darauf. Es ist nicht schwer zu erkennen, dass Richard Löwenherz, König von England, hier verewigt ist.

Nurad-Din in Damaskus

Das adDin ist ein Badehaus aus dem 12. Jahrhundert, das sich im Zentrum der Altstadt von Damaskus befindet. Hier wird der Gast mit Taqschir, einer Art Schale auf Arabisch, konfrontiert.

Aleppo Glockenturm

Der Bab Al-Faraj – der Wachturm von Aleppo – wurde zwischen 1898 und 1899 vom österreichischen Architekten Chartier erbaut.

Zitadelle von Damaskus

Diese fast intakte Ayyubid Zitadelle befindet sich in der nordwestlichen Ecke der Altstadt. Der erste Bau stammt aus der Zeit des römischen Kaisers Diokletianus (284-305), ging aber in der islamischen Zeit verloren. Es ist jetzt der Anführer Seljuk Atsiz Ben Uvak, der nach der Einnahme von Damaskus im Jahre 1076 beschloss, eine Zitadelle in der Stadt zu errichten. Sie wurde 1095 fertiggestellt. Unter Nureddin Zengi und später seinem Nachfolger Saladin wurde das Fort erweitert. Saladino lebte in der Festung – von 1176 bis 1193, und nach dem schweren Erdbeben von 1201/1202 wurde eine neue Festung gebaut. Nach weiteren Erdbeben im 18. Jahrhundert und umfangreichen Schäden an den Befestigungsanlagen war es der Sultan Mustafa III, der 1761 den Wiederaufbau vollendete. Nach einer sehr langen Zeit des unbedeutenden und militärischen Niedergangs wurde die Zitadelle als Kaserne und Gefängnis genutzt, bis sie 1984 als touristisches Ziel anerkannt wurde.
Im Jahr 2006 wurde die Zitadelle schließlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Zitadelle von Aleppo

zitadelle aleppoDie mittelalterliche Zitadelle von Aleppo, Saif al-Daula genannt, ist eines der symbolischen Monumente der Stadt. Das ungewöhnliche Gebäude steht auf einem künstlich errichteten Siedlungshügel. Die heutige Zitadelle stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde leider durch ein Erdbeben im Jahre 1822 beschädigt.

Museen

Nationalmuseum von Aleppo

Das Nationalmuseum von Aleppo präsentiert eine Ausstellung mit zahlreichen archäologischen Funden.

Nationalmuseum von Damaskus

Die Fassade des Museums war einst der Eingang zu Qasr al-Hayr al-Hayr al-Hayr al-Hayr al-Hayr al-Hayr al-Hayr al-Ghabi, einem ehemaligen Militärlager. Im Museum finden Sie spezielle Sammlungen von Papyrinas, Statuen, Damaskuswaffen und so weiter.

Maktab Bar-Haus

Dieses wunderschöne Damast-Haus aus dem 19. Jahrhundert befindet sich in einer Seitenstraße von Souq Midhat Pasha. Das Gebäude besticht durch großzügige Kunstgalerien, farbenfrohe Fenster und reich verzierte Decken. In diesem Haus befindet sich derzeit ein Kulturzentrum.